Spazieren und Staunen

Mit 163 Metern Fallhöhe und sieben Fallstufen gehören die Triberger Wasserfälle zu Deutschlands höchsten Wasserfällen.
Sehr große Wassermengen der Gutach stürzen insbesondere in den Schmelzwasserzeiten und nach starken Regenfällen die Kaskaden hinunter. Auf drei verschiedenen Wegen (Naturweg – ca. 90 min., Kulturweg – ca. 60 min., Kaskadenweg – ca. 45 min.) lässt sich der Wasserfall erkunden.

Triberger Wasserfaelle und Triberg
Triberger Wasserfälle im Herbst (linkes Bild). Menschengroße Kuckucksuhr in der Triberger Innenstadt (rechtes Bild)


Informationstafeln entlang des Weges und Steges erläutern Besonderheiten des Wasserfallgebietes und informieren über die dort ansässigen Tiere und Pflanzen. Auch für Kinder bieten die Wasserfälle einmalige Eindrücke: das Wasser, das tosend und spritzend hinabstürzt sowie die zutraulichen Eichhörnchen und Vögel, die man auch entlang des kürzesten Weges zur Plattform am Becken sehen kann. Die Baby-Trage ist auf diesen Wegen dem Kinderwagen vorzuziehen, der hier nur eingeschränkt einsetzbar ist.

Schwarzwälder Kirschtorte und Modellbau - nicht verpassen

Nach dem Besuch der Wasserfälle locken die historische Altstadt von Triberg und natürlich die beliebten Kuckucksuhren zu einer Ausdehnung des Besuches.
Lassen Sie sich ein gutes Stück Schwarzwälder Kirschtorte in einem der netten Cafés auf keinen Fall entgehen.

TIPP: Mit dem Eintrittspreis erhält man zeitweise kostenlosen Zugang zu "Triberg-Land", den interaktiven Modellbauanlagen in der Innenstadt (Hauptstr. 48, 78098 Triberg) mit Exponaten der Firma Faller. Unter anderem ist hier der "Triberger Weihnachtszauber" ausgestellt, wie man ihn an und nach Weihnachten jedes Jahr vorfindet – mit 1.000.000 Lichtern, Feuerwerk, einer spektakulären Feuershow und einem Riesenrad.
Der Besuch dieser Anlage macht (nicht nur) Kindern besonderen Spaß: die Züge und anderen Fahrzeuge kann man in der Modellbau-Ausstellung selbst in Bewegung setzen. Auf Knopfdruck (in Vorschulkinder-Höhe) ertönen Signale, rauchen Schornsteine, fahren Busse, Züge und Seilbahnen.

 

Organisatorisches zum Wasserfall:
- Auch im Winter lohnt sich ein Besuch der Wasserfälle, auch wenn gegebenenfalls nicht alle Erkundungswege zugänglich sind. Dann nämlich zeigen sich die Wasserfälle in einem völlig anderem Bild: durch schneebedeckte Natur, Eiszapfen und erstarrte Wassermassen. (ggf. Winter-Öffnungszeiten).
- Für Rollstuhlfahrer ist der Wasserfall über den Eingang Asklepios Klinik (Ludwigstr. 1, 78098 Triberg) barrierefrei zugänglich. Bis zur ersten Plattform kann man mit dem Rollstuhl fahren.
- Adresse Haupteingang: Hauptstraße 85, 78098 Triberg im Schwarzwald

 

Textquellen: Homepage der Stadt Triberg, hochschwarzwald.de
Fotos: © Monika Paj 2019