Beeindruckende Wasser- und Heiztechnik im römischen Rottweil

Die auf der sog. Römerstraße Necker-Alb-Aare gelegene Archäologische Fundstätte liefert beindruckendes Zeugnis römischer Geschichte in Rottweil. Das 1967 durch das Staatliche Amt für Denkmalpflege Tübingen ausgegrabene und der Bevölkerung zugänglich gemachte Legionsbad war eingebettet in eine römische Siedlung, von der man heute weiß, dass sie einst als Legionslager und später als Hilfstruppenlager diente.

Roemisches Legionsbad 

Bedeutende Thermenanlage

Das um 75/ 80 n. Chr. errichtete Römische Legionsbad zählt zu den bedeutendsten Anlagen seiner Art in Baden-Württemberg. Die Ruine zeigt den eigentlichen Badetrakt mit beheizten und unbeheizten Räumen sowie kalten und warmen Wasserwannen.

Die römischen Siedlungsbereiche erstrecken sich zirka 2 km südlich der mittelalterlichen Kernstadt im heutigen Stadtteil Rottweil-Altstadt zwischen dem Neckar und der Prim (Teile einer Fußbodenheizung unter der St. Pelagius Kirche zu besichtigen) sowie links des Neckars in der Rottweiler Mittelstadt (Legionsbad).

Das Wissen, dass Rottweil (Arae Flaviae) schon in Zeiten der Römer eine Stadt nach dem römischen Stadtbegriff war, ist auf den Fund eines Schreibtäfelchens im Jahre 1950 zurück zu führen. Dieses Täfelchen kann im Dominikanermuseum besichtigt werden. Dort wird man innerhalb der Abteilung "römisches rottweil – arae flaviae" auch durch einen typischen Tag im römischen Rottweil im 2. Jahrhundert nach Christus geführt. Die Ausstellung vermittelt Spannendes über die Heiz- und Bad-Technik, Wasser- und Abwasserleitungen dieser Kultur. Das Rottweiler Labrum (Handwaschbecken), das bei der St. Pelagius Kirche Rottweil-Altstadt gefunden wurde, ist auch im Dominikanermuseum ausgestellt.


Jederzeit erkundbar

Die Freilichtanlage Römisches Legionsbad ist jederzeit zugänglich; der Eintritt ist frei. Schautafeln vermitteln Wissenswertes und schlagen die Brücke zu weiteren Ausstellungsteilen im Dominikanermuseum und in Rottweil-Altstadt. In diesem Zusammenhang ist es auch lohnenswert den Römerpfad zu erkunden, der in diesem Jahr mit fünf 5 Wegmarkern kenntlich gemacht wurde.

 

Adresse:
Ecke Königstraße / Hölderstraße (am Stadtfriedhof)
78628 Rottweil

Öffnungszeiten: Jederzeit zugänglich
Eintritt frei

 

Quellen: Flyer der Stadt Rottweil "Kunst & Museen in Rottweil"; Schautafeln im Römischen Legionsbad
Fotos: © Monika Paj 2020